Stefan Kunath

© Christian Hostettler

Stefan Kunath

Oft werde ich gefragt, wie ich zum Singen, noch dazu in der Altlage gekommen bin.
Vielleicht liegt es daran, dass ich im Dresdner Kreuzchor, wo ich bis zum Abitur über neun Jahre hinweg musikalisch zu Laufen gelernt habe, erst spät in den Stimmwechsel kam und da bereits die Basis für meinen späteren Umgang mit der Kopfstimme gelegt habe.
Obwohl ich einem reinen Dipl.-Ingenieur-Haushalt entstamme, war der Weg in die Musik nun fast schon unausweichlich.
Beim Zivildienst in München, wo ich im Vokal Ensemble München mitwirken und intensiv in die Alte Musik eintauchen durfte, verspürte ich die Lust am Singen auf der Bühne. Zumeist sang ich im Bass des Ensembles, durfte mich dann und wann aber auch im Alt ausprobieren.
Daraufhin nahm ich den Kontakt zu meiner früheren Gesangslehrerin in Dresden und den regelmäßigen Unterricht, nun in der Altlage, wieder auf. Sie vermittelte mich relativ zügig an meine spätere Professorin Margret Trappe-Weil weiter, die mich mit fachkundigem Rat und einigen Probestunden unterstützte.
2007 nahm ich mein Gesangstudium auf, das ich 2012 erfolgreich mit Diplom beenden konnte. Hier hatte ich das große Glück Ludger Rémy, einen äußerst wissenden Lehrer, vor allem aber großartigen und inspirierenden Menschen, kennenlernen zu dürfen.
Seither fröne ich überwiegend der sogenannten Alten Musik - konzertant, aber auch in Barockopern-Produktionen mit barocker Gestik - oder vergnüge mich im zeitgenössischen Musikgefilde.

Kontakt

  • AuditivVokal Dresden
    Könneritzstraße 19
    01067 Dresden
  • +49 (0)351 40 760 493
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hauptförderer

Wir danken herzlich unseren Förderern & Partnern, ohne die unsere künstlerische Arbeit nicht möglich wäre.