© privat

Kyle Fearon-Wilson

Tenor

Kyle Fearon-Wilson ist jamaikanischer Herkunft. Er wuchs in London auf, wo er im musikalischen Internat „The Purcell School for Young Musicians“ eine fundierte musikalische Ausbildung erhielt.

Nach Abschluss eines Violinenstudiums bei Prof. Kolja Lessing und Prof. Sarah Christian an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart begann er 2019 an der gleichen Hochschule sein Gesangsstudium bei Gundula Schneider als Bariton und vollzog wenig später den Fachwechsel zum Tenor. Im WS 2021/2022 wechselte er mit Gundula Schneider an die Hochschule für Musik Dresden, wo er sein Studium im Bereich Lied/Oratorium und Oper weiterführt. Musikalische Impulse erhielt er u.a. bei Meisterkursen von Prof. Henryk Böhm und Dimitris Tiliakos.

Opernerfahrungen sammelte Kyle Fearon-Wilson als Chorist bei verschiedenen Opernprojekten und erhielt im Sommer 2020 seine erste Solo-Rolle als „Gerichtsvollzieher” in Kurt Weills Operette „der Kuhhandel“ beim Isny Opernfestival. Vom April-Mai 2022 singt er in der Hochschulproduktion die Rolle des Dick in der Operette „Street Scene“ von Kurt Weill.

In Liederabenden, Oratorien und Operettenkonzerten ist der Tenor in Karlsruhe, Uelzen, Stuttgart und Dresden zu erleben.

Als Mitbegründer des Projektes “A Journey Across Times and Diasporas” setzt sich Kyle Fearon-Wilson für das Bekanntwerden afrikanischer klassischer Musik ein.

Kyle Fearon-Wilson
© privat

AuditivVokal Dresden

Proben- und Arbeitsatelier

AuditivVokal Dresden
Könneritzstraße 19
01067 Dresden