(c) Katharina Salden

Gerry Zimmermann

Bariton

​Der Bariton Gerry Zimmermann wurde 1997 in Berlin geboren.

Bereits als Knabe bekam er die Möglichkeit im Staats- und Domchor Berlin, unter der Leitung von Prof. Kai Uwe Jirka, Erfahrungen als Solist zu sammeln. Diese brachten ihn u.a. auf die Bühnen der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus und der Berliner Staatsoper. Als Jungstudent des „Julius-Stern-Institut“ der UdK Berlin, bei Herrn Prof. Jochen Großmann, bildete er seine Stimme weiter aus.

Nach dem Abitur studiert er seit September 2016 als Bariton bei Jörg Hempel an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Weitere wertvolle Impulse erhielt er in der Liedklasse von KS Prof. Olaf Bär sowie in zahlreichen Meisterkursen, u. a. von Frau Prof. Charlotte Lehmann, Prof. Alexander Schmalcz und Prof. KS Roland Schubert.

Im Herbst 2018 war er in der Kategorie Junior Finalteilnehmer des Bundeswettbewerb Gesang. Erste Bühnenerfahrungen sammelte er in der Hochschulinszenierung „Gianni Schicchi“ in der Rolle des „Notar“ und in dem er u.a. von den Landesbühnen Sachsen beim Lichterfest als „Papageno“ engagiert wurde.

Eine weitere große Leidenschaft des Baritons gilt dem Konzertfach. So war er bereits mehrfach als Solist in zahlreichen Oratorien und Kantaten zu hören, so z.B. in Carl Heinrich Graun’s „Der Tod Jesu“ oder als Christus in der Johannes-Passion von J.S. Bach. Zudem konnte er in der Dresdner Konzertreihe „Kantaten im Palais“, unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann, weitere Erfahrungen der barocken Aufführungspraxis sammeln. Auch seine Verbundenheit zum Chorgesang führt er als Ensemblemitglied des „Dresdner Kammerchor“ fort. Ein Höhepunkt seiner bisherigen Karriere stellte ein Liederabend in der Semperoper dar, bei dem er Lieder von Udo Zimmermann und Rainer Kunad interpretierte.

Gerry Zimmermann
(c) Katharina Salden

AuditivVokal Dresden

Proben- und Arbeitsatelier

AuditivVokal Dresden
Könneritzstraße 19
01067 Dresden