(c) Christian Hostettler

Philipp Schreyer

Ich bin in Halle an der Saale geboren und machte meine ersten musikalischen Erfahrungen im Stadtsingechor zu Halle. Schon in jungen Jahren wirkte ich an der Uraufführung DIE DREI RÄTSEL von Detlev Glanert in der Oper Halle mit. Ich schloss mein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber mit einem Master im Konzertgesang bei Prof. Edward Randall sowie in der Liedklasse von KS Prof. Olaf Bär ab. Weitere musikalische Eindrücke erhielt ich bei Meisterkursen von KS Georg Zeppenfeld, KS Prof. Christiane Iven und Roberto Scandiuzzi. Darüber hinaus arbeite ich mit namhaften Dirigenten der Alten Musik, wie Daniel Reuss, Christopher Moulds und Wolfgang Katschner zusammen. Mein Debüt gab ich an der Nationalen Oper Amsterdam mit Hans Werner Henzes »Das Floss der Medusa« unter der Leitung von Ingo Metzmacher und der Regie von Romeo Castellucci. An der Deutschen Oper Berlin war ich in der Uraufführung von Chaya Czernowin »Heart Chamber« und an der Komischen Oper Berlin in Moritz Eggert »M – eine Stadt sucht einen Mörder« zu hören.

Mein umfangreiches Konzertrepertoire umfasst (Solo-) Kantaten, Oratorien, Requiems und Messen. Es reicht von Werken des Frühbarock wie Monteverdis »Marienvesper« über Oratorien Bachs und Händels, bis Mozart und Saint-Saëns »Oratorio de Noël«.

Zudem fühle ich mich der zeitgenössischen Musik verpflichtet. Als festes Ensemblemitglied bei AuditivVokal Dresden bin ich bei zahlreiche Uraufführungen und interdisziplinären Projekten dabei und es ist für mich eine Möglichkeit, mich heutigen Werken mit neugierigem Blick zu nähern und oftmals die allerersten Schritte in einem bisher unbetretenen Klangraum selbst zu tun. Herausfordernd, aufregend, beglückend!

(c) Christian Hostettler

AuditivVokal Dresden

Proben- und Arbeitsatelier
  • AuditivVokal Dresden
    Könneritzstraße 19
    01067 Dresden