(c) Christian Hostettler

Die rechtschaffenen Mörder

(Premiere)

Nach dem Roman von Ingo Schulze

„Im Dresdner Stadtteil Blasewitz lebte einst ein Antiquar ...“

– Mit dieser fast märchenhaften Einleitung beginnt Ingo Schulzes neuer Roman, in dessen Zentrum die Geschichte des Buchhändlers Norbert Paulini steht. Dieser Paulini will nur eins: ein Leser sein. Schritt für Schritt wird aus dem skurrilen jungen Mann ein angesehe- ner Intellektueller, der mit seinen antiqua- rischen Büchern eine kleine geistige Elite

in der DDR versorgt. Er gilt als berühmter Dissident, aber er lehnt es ab, sich in der Wendezeit mit Tagespolitik zu beschäfti- gen. In der neuen Wirklichkeit nach 1989 verarmt Paulini, denn nun sind alle Bücher frei auf dem Markt verfügbar. Der Antiquar fühlt sich von seinen Schützlingen verraten; er verbittert und nimmt zunehmend rechts- extreme Positionen ein...

Claudia Bauer Regie
Andreas Auerbach Bühne
Patricia Talacko Kostüme
Uta Girod Dramaturgie
Peer Baierlein Komposition
Olaf Katzer Musikalische Leitung
Schauspielensemble des Staatsschauspiel Dresden
AuditivVokal Dresden 5er Besetzung

Ingo Schulze’s novel Die rechtschaffenen Mörder (The righteous murderers) is about Norbert Paulini who has inherited a small second-hand bookshop from his mother. Soon, the young man turns into a respect- ed intellectual who supplies a small elite with his antiquarian books. After the wall comes down, Paulini feels betrayed by his protégés and takes to right-wing extremist positions...

(c) Christian Hostettler

Schauspielhaus – Staatsschauspiel Dresden
Voraussichtlicher Premierentermin
Vorstellungstermine unter www.staatsschauspiel-dresden.de.

AuditivVokal Dresden

Proben- und Arbeitsatelier
  • AuditivVokal Dresden
    Könneritzstraße 19
    01067 Dresden