Wissenschaft und Forschung

Copyright Christian Hostettler

Wissenschaft und Forschung

Wissenschaftliche ­Reflexion­ spielt­ schon­ seit­ einigen­ Jahren eine bedeutende Rolle in der Arbeit von AUDITIVVOKAL. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Neue Musik an der Hochschule für Musik Dresden und dem Leiter Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel wurden bereits zahlreiche wissenschaftliche Formate mit Komponisten wie Heinz Holliger, Mathias Spahlinger oder Hans-Joachim Hespos realisiert.

Im vergangenen Jahr wirkten auf Einladung von AUDITIVVOKAL Prof. Dr. Dirk Baecker, Prof. Dr. Dieter Mersch, Prof. Mark Andre und Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel mit den ausgewählten Komponistinnen und Komponisten der Produktion »Vokalmusik für einen europäischen Dialog« zusammen, um Impulse für interdisziplinäres Denken zu geben. Ein publizistischer Beitrag von Prof. Dr. Dirk Baecker über diese Arbeit von AUDITIVVOKAL erschien im MERKUR Juni-Heft 2019 #841.

Einen Beitrag zur wissenschaftlichen Erschließung der Stimme des 21. Jahrhunderts leistet das Ensemble auch im Studio für Stimmforschung an der Hochschule für Musik Dresden. Seit dem Jahr 2019 wirken drei Mitglieder von AUDITIVVOKAL – Marie Bieber, Carl Thiemt und Philipp Schreyer – an der wissenschaftlichen Betrachtung zeitgenössischer Stimmtechniken. Unter Federführung und in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Hartmut Zabel (HfM Dresden), Herrn Prof. Dr. Dirk Mürbe (Charité Berlin) und Herrn Prof. Dr. Friedemann Papst (Klinikum Dresden- Friedrichstadt) werden stimmliche Anforderungen des zeitgenössischen Sängers fassbar gemacht. Bis heute sind noch nicht alle technischen Ansprüche der Neuen Musik beschrieben worden. Ziel ist daher, die physiologische Beschreibung der Vorgänge im Kehlkopf voranzubringen sowie aus den gewonnenen Erkenntnissen eine praxisnahe Vermittlung herzuleiten.

Kontakt

  • AuditivVokal Dresden
    Könneritzstraße 19
    01067 Dresden
  • +49 (0)351 40 760 493
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Hauptförderer

Wir danken herzlich unseren Förderern & Partnern, ohne die unsere künstlerische Arbeit nicht möglich wäre.